L-MIND-Studie (DLBCL)

aktuelle und abgeschlossene Studien
Antworten
maikom
Administrator
Beiträge: 341
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 09:01

L-MIND-Studie (DLBCL)

Beitrag von maikom » Do 14. Dez 2017, 08:08

Die Studie L-MIND ist eine einarmigen Phase 2-Kombinationsstudie vom CD19-Antikörper Tafasitamab (MOR208) in Kombination mit Lenalidomid bei Patienten mit einem rezidivierten (wiederkehrenden) oder refraktären (therapieresistenten) diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (R/R DLBCL), die nicht für eine Hochdosis-Chemotherapie und autologe Stammzelltransplantation in Betracht kommen.

Die Ergebnisse basieren auf 80 Patientenergebnissen, die eine Nachbeobachtungszeit von mindestens einem Jahr erreicht haben. Die Ansprechrate auf die Therapie lag bei 60% (48 von 80 Patienten), und die komplette Ansprechrate (CR) betrug 43% (34 von 80 Patienten). Das mediane progressionsfreie Überleben (mPFS) betrug 12,1 Monate mit einer medianen Nachbeobachtungszeit von 17,3 Monaten. Die mediane Ansprechdauer (mDoR) betrug 21,7 Monate.

Tafasitamab (MOR208) ist ein gegen das Zielmolekül CD19 gerichteter humanisierter monoklonaler Antikörper mit modifiziertem Fc-Teil. Basierend auf vorläufigen Daten von L-MIND hat die FDA im Oktober 2017 den Status Therapiedurchbruch für Tafasitamab plus Lenalidomid in dieser Patientenpopulation erteilt.

Beobachte Nebenwirkungen waren Neutropenien (35%), Thrombozytopenien (10%), Leukopenien (8%), Lungenentzündung (10%) und Hypokaliämie berichtet (8%). Bei 45% der Patienten musste die verabreichte Lenalidomid-Dosis reduziert werden, ausgehend von einer Anfangsdosis von 25 mg täglich.

Quelle: https://www.journalonko.de/news/anzeigen/11345

Antworten