logo

Eine Diagnose mit Schock – eine Seite mit Hoffnung!

Jährlich erkranken in Deutschland ca. 2.000 Menschen an Morbus Hodgkin. Eine seltene Erkrankung, die in den Bereich von Lymphdrüsenkrebs kategorisiert wird. Trotz der seltenen Erkrankung ist diese Dank der GHSG, der Studienzentrale für Morbus Hodgkin in Köln, sehr gut erforscht und sehr gut therapierbar.

Wir wollen Sie auf den Weg nicht allein lassen und im Erfahrungsaustausch helfen, die Krankheit kennen zu lernen und zu verstehen. Wir sind dabei keine Mediziner, sondern Betroffene und Angehörige.

Die auf unserer Webseite zur Verfügung gestellten Informationen, können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen. Sollte ein Verdacht auf eine Lymphomerkrankung bestehen, kontaktieren Sie ihren Hausarzt oder einen onkologischen Facharzt.

Ein gesunder Mensch hat mehr als 1000 Wünsche. Doch ein Mensch der zwischen Leben und Tod steht,
wünscht sich einfach nur zu Leben.

Roche erhält EU-Zulassung für Gazyvaro bei follikulären Lymphom

Roche hat für Gazyvaro in Kombination mit einer Bendamustin Chemotherapie, gefolgt von einer Gazyvaro-Erhaltungstherapie, die EU Zulassung zur Behandlung von Patienten mit vorbehandeltem follikulärem Lymphom (FL) erhalten. Die Zulassung basiert auf den Daten der Phase-III-Studie GADOLIN. Gazyva / Gazyvaro (Obinutuzumab) ist ein CD20 Antikörper ähnlich Rituximab / MabThera. Das follikuläres Lymphom (FL) ist die häufigste …

Mehr lesen

image

Uniklinik Leipzig sucht Studienteilnehmer

Folgende Email haben wir heute erhalten und bitten unsere Leser um Teilnahme! In einem Forschungsprojekt, welches von der Carreras-Stiftung gefördert wird, soll ein Fragebogen für junge (ehemalige) Krebspatienten entwickelt werden, der sich mit der Lebensqualität speziell für diese Altersgruppe (15-39 Jahre) beschäftigt. Dazu gibt es eine Online-Befragung, die sich mit der Lebensqualität und weiteren relevanten …

Mehr lesen

gutes Ansprechverhalten bei Pembrolizumab (KEYTRUDA)

Neben Nivolumab beobachtet mit Pembrolizumab einen weiteren Wirkstoff für Patienten mit einem Rezidiv nach Stammzellentransplantation. Nach Auswertung der KEYNOTE-087-Studie zeigt Pembrolizumab (KEYTRUDA) bei vorbehandelten Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Hodgkin-Lymphom eine rasches und gutes Therapieansprechen). Insgesamt nahmen an der KEYNOTE-087-Studue 90 Patienten teil, davon 30 Patienten mit einem Progress nach ASZT und anschließender Behandlung mit …

Mehr lesen

gutes Ansprechen auf Nivolumab

Patienten mit Hodgkin Lymphom und einem Rezidiv nach Stammzelltransplantation erreichten mit Nivolumab in der Phase-II-Studie CheckMate 205 ein hohes und lang anhaltendes Ansprechen. In der CheckMate 205-Studie konnte erreichten von den 80 teilnehmenden Patienten eine Ansprechrate von 66,3%., davon erreichten 7 Patienten (9%) eine komplette Remission, 46 (58%) eine partielle Remission, bei 18 (23%) stabilisierte …

Mehr lesen