logo

Eine Diagnose mit Schock – eine Seite mit Hoffnung!

Jährlich erkranken in Deutschland ca. 2.000 Menschen an Morbus Hodgkin. Eine seltene Erkrankung, die in den Bereich von Lymphdrüsenkrebs kategorisiert wird. Trotz der seltenen Erkrankung ist diese Dank der GHSG, der Studienzentrale für Morbus Hodgkin in Köln, sehr gut erforscht und sehr gut therapierbar.

Wir wollen Sie auf den Weg nicht allein lassen und im Erfahrungsaustausch helfen, die Krankheit kennen zu lernen und zu verstehen. Wir sind dabei keine Mediziner, sondern Betroffene und Angehörige.

Die auf unserer Webseite zur Verfügung gestellten Informationen, können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen. Sollte ein Verdacht auf eine Lymphomerkrankung bestehen, kontaktieren Sie ihren Hausarzt oder einen onkologischen Facharzt.

Ein gesunder Mensch hat mehr als 1000 Wünsche. Doch ein Mensch der zwischen Leben und Tod steht,
wünscht sich einfach nur zu Leben.

Lenalidomid zu Behandlung beim Mantelzell-Lymphom (MCL) zugelassen

Lenalidomid (Revlimid) ist in Europa für die Behandlung von wiederkehrendem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom (MCL) zugelassen. Die Zulassung basiert auf den Ergebnissen der Phase II Studie MCL-002. Lenalidomid reduzierte innerhalb der Studie das Risiko eines Progress oder Todes um 39%. An der Studie waren 254 Patienten mit einem Mantelzell-Lymphom beteiligt. Innerhalb der Studie bekamen 170 Patienten …

Mehr lesen

Gazyvaro versagt beim DLBCL-Lymphom (GOYA Studie)

Nach den guten Ergebnissen von Gazyvaro (Hersteller: Roche) beim follikulären Lymphom (FL) auf der Basis der GALLIUM Studie, musste der Hersteller Roche nun einen Rückschlag für seinen CD-20-Antikörper für Non-Hodgkin-Lymphome einstecken, denn der Wirkstoff verfehlte in der GOYA-Studie den primären Endpunkt. In der GOYA-Studie wurde Gazyvaro bei Patienten mit nicht vorbehandeltem diffusem grosszelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) …

Mehr lesen

Einsatz von Cytarabin beim Mantelzell Lymphom (MCL) verbessert Prognose

Neuste Erkenntnisse gibt es in der Behandlung des Mantelzell-Lymphoms (MCL). Patienten im Alter unter 65 Jahren mit neu diagnostiziertem Mantelzell-Lymphom haben beim Einsatz von hochdosiertem Cytarabin zur Immunchemotherapie vor einer autologen Stammzell-Transplantation eine bessere Prognose. Laut einer Phase-3-Studie des European Mantle Cell Lymphoma Network war die Zeit bis zum Therapieversagen bei Zugabe von hochdosiertem Cytarabin …

Mehr lesen

Internationale Studie zur Reduktion von Bleomycin nach PET

Vor kurzem erschien im New England Journal of Medicine (2016; 374: 2419-2429) erste Auswertungen einer Studie zur Reduktion von Bleomycin in der Therapie des Hodgkin Lymphom und somit die Verringerung der Toxität der Behandlung. Nach allgemeinen Beobachtungen löst Bleomycin im Schnitt bei 6% der behandelten Patienten Lungenschäden aus, die teilweise auch tödlich verlaufen. Eine internationale …

Mehr lesen